Die Behandlungspflege umfasst alle Tätigkeiten, die sich als medizinisch-diagnostische und -therapeutische Hilfestellungen der Pflege an die Medizin umschreiben lassen, wie z.B.:

  • Überwachung der Beatmung
  • Tracheostoma-Versorgung
  • Künstliche Ernährung über Magensonde oder intravenös
  • Verbandwechsel
  • Injektionen
  • Medikamentengaben
  • Vitalzeichenkontrollen
  • etc.

Die Behandlungspflege ist nicht als Basis für eigenständig zu treffende Entscheidungen der Pflegenden gedacht. Behandlungspflegerische Tätigkeiten sind einer ärztlichen Weisungsbefugnis untergeordnet. Sie werden bei PNT ausschließlich von examinierten Pflegekräften ausgeführt.